26 Januar 2010

Mein erstes Foto

Ein wirklich erstes Foto gibt es in meinem Leben nicht. Mein Vater war Arzt und, wie das bei Ärzten oft so ist, leidenschaftlicher Hobbyfotograf. So lagen bei uns auch immer irgendwelche Kameras herum, mit denen ich so einiges festzuhalten versucht hatte – vom Skirennen über Rollerblade-Tricks bis hin zu Hip-Hop-Mixtape-Covern.

Aufgewachsen bin ich in Heidelberg, „Stadt der Dichter, Denker und Philosophen“, um es mit den Worten von AC zu sagen. Schließlich bin ich im Neckar-Tal mit Hip-Hop groß geworden. Zumindest körperlich. Meine Karriere als reichlich unbegabter Sprayer („Rick“) jedenfalls hatte ich nach einem kurzen, schmerzvollen Kontakt mit der Polizei beendet. Auch meine DJ-Karriere („DJ Rick“) erhielt bald einen ordentlichen Dämpfer: Auf einer Party hatte ich sage und schreibe NULL zahlende Gäste. Also beschloss ich, Hip-Hop-Fotos zu machen.

Mein erstes gedrucktes Foto war dann auch gleich ein Plakat für den extrem erfolgreichen Klamottenhersteller MUCHO. Mein Werk nenne ich heute „ISCHEN AM POOL“, ein echtes Hip-Hop-Motiv eben. Die zwei Mädels auf dem Foto waren die Freundinnen der Mucho-Macher, das männliche Model der kleine Bruder. Homie-Style. Nicht von schlechten Eltern hingegen war die Location, die ich durch einen Freund klargemacht hatte: ein eindrucksvolles Haus in bester Heidelberger Lage.
Bewohnt wurde das vom Vorstand eines führenden Pharma-Konzerns. Und der freilich fand es wenig lustig, als auf einmal Tanga-Ärsche auf seinem Balkon wackelten. Aber that´s Hip-Hop. Kurzzeitig kam ich mir vor wie Mister Mix von der 2Live Crew aus Florida und nicht wie DJ Rick aus Heidelberg.

Weniger glamourös war die Bezahlung. Statt Geld bekam ich ein paar Mucho-Klamotten. Immerhin. Meine Mutter befand die Sachen als „sehr gut genäht“. Über die Glitzerornamente und die großen Mucho-Kingstylez-Schriftzüge sah sie wohlwollend hinweg.
Zu meiner Freude wurden diverse Plakate mit den Fotos gedruckt. Doch da Mucho kurz darauf in die Insolvenz ging und auch der Druck der Plakate nie bezahlt wurde, blieb das Plakat, das ich mir in meine Küche gehängt hatte, das einzige, das ich je hängen sah.

Zum Glück hatte ich damals über die Eltern eines anderen Freundes auch den Druck der Plakate organisiert. Bezahlt wurden sie wie gesagt nie. That´s Hip Hop.



Natürlich ließ ich mich von schlechten Erfahrungen dieser Art nicht unterkriegen. Und wie so oft im Leben brachte mich das Glück ein Stück weiter in Richtung erstes Foto für Geld.

Zu dieser Zeit, um 2001, war ich oft mit dem ICE unterwegs. Ich fuhr aus meiner neuen Heimat Hamburg in die alte nach Heidelberg, hin und zurück, zurück und hin. Eines Tages, Flo und ich saßen wie immer in Wagen 2, dem Ruhe-Wagen der ICEs, betrat Dennis, Redakteur des Hip-Hop-Magazins Backspin, den Wagon. Er wollte zum Rauchen in Wagen 1 und blieb bei uns am Tisch stehen. Wir waren uns vorher schon einmal begegnet, erkannten uns wieder, er setzte sich zu uns und wir verstanden uns auf Anhieb. Und da Sympathie damals mehr zählte als Qualität, schickte er mich eine Woche später tatsächlich in ein dunkles Hamburger Hinterhof-Musik-Studio, um einen Rapper für mein erstes bezahltes Foto in der Backspin zu fotografieren.
Fortsetzung folgt.

Kommentare:

Tom Haider hat gesagt…

Einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort die richtigen Leute getroffen.... Manchmal gehört Glück auch dazu ;-)

sirtoby hat gesagt…

ziemlich cool, dass du deinen Werdegang mit uns teilst. Bin gespannt!

Anonym hat gesagt…

i do it for Hip Hop !
sehr geil

www.digitalefotokunst.de hat gesagt…

Freu mich schon auf die Fortsetzung :-D Super Sache

Florian Danner hat gesagt…

ha!
Analog-Style Hip Hop Chicks. Ich find die Bilder ziemlich geil. Ehrliche Fotos...

dein Blog entwickelt sich gut, schau regelmäßig rein, seit dem Du es auf das Aldi-Hemden Cover geschafft hast!

Anonym hat gesagt…

Ach ja die Plakate. Wenn mein Fadder einen von denen heut noch in die Finger bekommt, dann krachts aber ;)
Dir noch ne schöne Restwoche.

Grüße,

Vince

Abusar Masoumi hat gesagt…

HEY PAILINCHEN,

Habe das erst jetzt gesehen... ICH hab DIR DOCH GESAGT bisch ein guter :-D...

LG
Abu
MUCHO STYLEZ